Sportschützenverein Köndringen e.V.

Saisonstart der Luftpistolenschützen

Die beiden Mannschaften der Luftpistolenschützen des SSV Köndringen starteten vergangene Woche in die Winterrunde. Bei den Wettkämpfen werden 40 Schuss aus zehn Metern Entfernung abgegeben.

Die zweite Luftpistolen-Mannschaft trat auswärts gegen den SSV Kiechlinsbergen an und musste sich mit 995:965 Ringen klar geschlagen geben. Die besten Köndringer Schützen waren Ralf Karle, Werner Bauer und Peter Engler. Monika Armbruster, Markus Rippolz, Gerhard Herr und Johannes Zähringer kamen nicht in die Mannschaftswertung.

Eine unglückliche und bittere Niederlage musste die erste Mannschaft der Luftpistolenschützen hinnehmen – ebenfalls in Kiechlinsbergen. In der Kreisliga treten die Schützen Mann gegen Mann an. Im direkten Duell verlor Heinrich Bühler mit nur einem Ring Differenz gegen seinen Kontrahenten. Simon Fischer erreichte das beste Köndringer Ergebnis und gewann sein Duell mit 349 zu 325 Ringen. Michael Armbruster musste sich bei einem Stechen geschlagen geben, nachdem er im Vorfeld das gleiche Ergebnis wie sein Gegner erlangte.  Günter Trautmann erreichte ebenfalls einen Ring weniger als sein direkter Mitstreiter. Markus Grafmüller wiederum gewann mit 333 zu 317 Ringen, sodass am Ende die Kiechlinsbergener Schützen den Wettkampf mit einem Stand von 3:2 für sich entscheiden konnten.