Sportschützenverein Köndringen e.V.

Köndringer Schützen meist erfolgreich

Die erste Sportpistolen-Mannschaft fuhr im dritten Wettkampf in dieser Saison einen Sieg ein. Die Schützen Heinrich Bühler, Peter Engler, Simon Fischer und Günter Trautmann gewannen auswärts mit 789 zu 753 Ringen gegen die Schützen aus Biederbach.  Bester Köndringer Starter war Heinrich Bühler mit 271 Ringen.

Die zweite Sportpistolen-Mannschaft (Kreisklasse C) konnte ihren Heimkampf gegen die Schützen aus Malterdingen mit 713 zu 574 Ringen haushoch für sich entscheiden. Für Köndringen angetreten sind Michael Armbruster (257 Ringe), Markus Rippolz (243 Ringe) und Werner Bauer (213 Ringe).

Die erste Kleinkaliber-Sportgewehr-Mannschaft besteht aus den Schützen Clemens Fiedler, Erik Pleuler, Franz Mayer und Florian Prußait. Die Mannschaft gewann ihren ersten Wettkampf in dieser Saison gegen die Schützen aus Malterdingen knapp mit 796 zu 793 Ringen. Erfolgreichster Schütze war Clemens Fiedler mit 272 Ringen. Den zweiten Wettkampf – ebenfalls gegen die Schützen aus Malterdingen – mussten sie leider als Niederlage verbuchen (772 zu 800 Ringe).

Mit 769 zu 733 Ringen gewannen sie den darauf folgenden Wettkampf gegen die Kollmarsreuter Schützen. Bester Köndringer Schütze war dieses Mal Erik Pleuler.

Auch der Rückkampf verlief äußerst erfolgreich –mit Franz Mayer an der Spitze (264 Ringe) konnte man mit einem Gesamtergebnis von 762 zu 710 Ringen einen weiteren Sieg einfahren. 

Die zweite Kleinkaliber-Sportgewehr-Mannschaft, bestehend aus den Schützen Simon Fischer, Markus Grafmüller, Georg Maurer und Benjamin Schoner, traten gegen den SSV Sexau sowie gegen den KKSV Freiamt 2 an. Köndringen landete auf Platz 2. SSV Sexau 730 Ringe / SSV Köndringen 726 Ringe / KKSV Freiamt 709 Ringe. Bester Köndringer Schütze war Benjamin Schoner mit 266 Ringen.