Sportschützenverein Köndringen e.V.

Gewehrschützen erfolgreich / Luftpistolen-Schützen verlieren knapp

Vergangene Woche durften gleich drei Mannschaften der Köndringer Sportschützen zu einem Wettkampf antreten.

Die erste Luftgewehr-Mannschaft zeigte bei ihrem Heimkampf gegen die Freiämter Schützen eine durchweg starke Mannschaftsleistung und konnte auch den zweiten Wettkampf dieser Saison mit 1085:1072 Ringen für sich entscheiden. Die besten Schützen waren Benjamin Schoner (363 Ringe), Clemens Fiedler (362 Ringe) und Erik Pleuler (360 Ringe). Die Schützen Franz Mayer und Florian Prussait kamen trotz ihres guten Ergebnisses nicht mehr in die Mannschaftswertung (358/353).

Die zweite Luftgewehr-Mannschaft hatte gegen die SG Simonswald II ebenfalls ein ruhiges Händchen und belohnte sich mit dem zweiten Auswärtssieg in Folge. Bester Köndringer Schütze war mit Abstand Johannes Kühl mit 358 Ringen. Es folgen Angelina Hotz (345), Rolf Reif (344), Georg Maurer (341), Dietmar Heitzmann (328) und außer Konkurrenz Markus Grafmüller (322). In der höchsten Liga des Schützenkreises Emmendingen, der Kreisliga, trat die erste Luftpistolen-Mannschaft der Köndringer Schützen an und musste sich bei ihrem Mann-gegen-Mann-Duell gegen den KKSV Buchholz II knapp mit 3:2 geschlagen geben. Heinrich Bühler (345 Ringe), Simon Fischer (344) und Michael Armbruster (328) verloren gegen ihre direkten Konkurrenten. Günter Trautmann (329) und Peter Engler (337) konnten dagegen zwei Punkte für die Mannschaftswertung einfahren