Sportschützenverein Köndringen e.V.

60jähriges Vereinsjubiläum – Gründungsmitglieder geehrt

Bei der diesjährigen Generalversammlung des Sportschützenvereins Köndringen e.V. im Schützenhaus im Erdenhardt berichtete Oberschützenmeister Heinrich Bühler von den im letzten Jahr durchgeführten Aktivitäten. Besonders erwähnenswert sind hier die Installation einer Photovoltaikanlage, die Anschaffung einer neuen Theke sowie die Renovierung des Altbaus. Dem Verein ist es äußerst wichtig, in die Zukunft zu investieren. „Unsere Vorgänger haben schon immer vorausschauend gehandelt, wir möchten das so weiterführen“, so Heinrich Bühler. Zwei dieser Vorgänger, Siegfried Peter und Roland Metzger, konnten an diesem Abend für ihre 60-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt werden. Den beiden Gründungsmitgliedern wurde die Ehrennadel des Verbandes mit dem besten Dank für die geleisteten Einsätze – sowohl in sportlicher Hinsicht als auch auf Vereinsebene – überreicht.

Einem weiteren Gründungsmitglied, Heinrich Obrecht, konnte an diesem Abend die Ehrennadel leider nicht überreicht werden. 50 Jahre Mitglied im Verein ist Fritz Kopp. Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Schützenmeister Dietmar Heitzmann geehrt, für 25 Jahre Bernd Bolz, Carola Reif, Sabrina Rieth und Ursula Zipse.

Einen vorhandenen Ehrungsstau hatte Oberschützenmeister Bühler mit der Überreichung von 13 Vereins-Ehrennadeln in Silber behoben. Die Vereins-Ehrennadel in Gold für ihre langjährigen treuen Dienste erhielten Dietmar Heitzmann, Edgar Heß, Siegfried Kölblin, Wolfgang Baer, Günter Trautmann, Clemens Fiedler und Heinrich Bühler.

Von links nach rechts: Schützenmeister Dietmar Heitzmann, die Gründungsmitglieder Siegfried Peter und Roland Metzger sowie Oberschützenmeister Heinrich Bühler

Schatzmeister Markus Rippolz informierte über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Durch die Investitionen waren die Ausgaben zwar höher, dafür werde man in den nächsten Jahren aber eine wesentliche Einsparung bei den Energiekosten feststellen können.

Sportwart Michael Armbruster berichtete über die sportlichen Ereignisse in 2018. An den Vereinsmeisterschaften nahmen 26 Schützen teil. Bei den Kreismeisterschaften waren es noch zehn teilnehmende Mitglieder in zwölf verschiedenen Disziplinen. Hier konnten teils sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Erwähnenswert sind die ersten Plätze der Schützen Johannes Kühl (Luftgewehr 10m Junioren II m), Clemens Fiedler (Kleinkaliber liegend 50m Herren II), Michael Armbruster (Großkaliber Mehrlader geschlossene Visierung 100m Herren I), Werner Bauer (Luftpistole 10m Herren V und 50m Freie Pistole), Simon Fischer (Sportpistole 25m Herren I) sowie der erste Platz der Mannschaft Michael Armbruster, Walter Blunk und Clemens Fiedler in der Disziplin Ordonanz liegend Herren I.    

Bei den Landesmeisterschaften nahmen dann noch acht Schützen in sieben Disziplinen teil. Clemens Fiedler und Werner Bauer erreichten hier als beste Köndringer Schützen jeweils einen guten fünften Platz.  Die Mannschaft mit den Schützen Siegfried Kölblin, Werner Bauer und Walter Blunk erreichten in der Disziplin 10m Luftpistole Auflage (Senioren III m) den sechsten Platz.

Bei den Rundenwettkämpfen sicherte sich die erste Luftgewehrmannschaft mit dem ersten Platz den Aufstieg in die Kreisliga. Die zweite Sportpistolen-Mannschaft konnte sich ebenfalls einen ersten Platz in der Runde erkämpfen.

 

Die Grußworte der Gemeinde wurden von Bürgermeister-Stellvertreter Fritz Schlotter überbracht. Dieser lobte insbesondere das Engagement der Frauen und der Vorstandschaft und wünschte dem Verein für die Zukunft eine glückliche Hand.