Sportschützenverein Köndringen e.V.

1. Wettkampf – 1. Heimsieg

Die erste Luftpistolen-Mannschaft des Sportschützenvereins Köndringen e.V. trat vergangenen Freitag den ersten Wettkampf in der neuen Saison in der Kreisliga an – und konnte den ersten Heimsieg verbuchen.

Die Kreisliga ist die höchste Liga innerhalb des Schützenkreises Emmendingen. In dieser Liga wird „Mann gegen Mann“ geschossen. Im Detail bedeutet dies, dass die Reihenfolge der antretenden Schützen durch die Durchschnittsergebnisse der einzelnen Schützen bestimmt wird. Das heißt, dass jeweils der beste Schütze eines Vereines gegen den besten Schützen der gegnerischen Mannschaft antritt; der Zweitbeste gegen den Zweitbesten; usw. Bei der Luftpistole werden 40 Schuss aus zehn Metern Entfernung abgegeben.

Als Gegner traten die Schützen aus Biederbach an, welche gegen die Schützen aus Köndringen fast keine Chance hatten. Sowohl Heinrich Bühler (359 Ringe:350 Ringe(Gegner)) als auch Simon Fischer (349:329), Günter Trautmann (345:325) und Michael Armbruster (334:326) konnten ihre jeweiligen Gegner in die Knie zwingen und gewannen im direkten Duell. Lediglich Markus Grafmüller, welche in dieser Liga ein Neuling ist, musste sich gegen Biederbach geschlagen geben (326:337). Somit konnten die Köndringer Schützen den ersten Wettkampf mit einem 4:1 Heimsieg für sich verbuchen.